Kann eine übergewichtige Person paddeln?

Übergewichtige Personen können absolut auf ein SUP steigen. In der Tat, wenn Sie eine schwerere Person sind, die mehr Kalorien verbrennen, mehr Bewegung bekommen und allgemein Ihre Gesundheit verbessern möchte, ist Paddle-Boarding eine ausgezeichnete Aktivität, um genau das zu tun. Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, sollten Sie natürlich zuerst mit Ihrem Arzt sprechen, aber seien Sie versichert, dass eine übergewichtige Personen SUP absolut genießen können!

 

 

Wenn Sie auf einem Paddelbrett sitzen, verwenden Sie Muskelgruppen im ganzen Körper, um sich zu stabilisieren, während Sie durch das Wasser paddeln. Stand Up Paddle Boarding erfordert auch eine gehörige Portion mentale Disziplin.

 

 

Heute werde ich mit Ihnen meine Gedanken darüber teilen, warum dieser Sport eine der besten Möglichkeiten ist, um zu trainieren, egal ob Sie eine schwere Person sind oder nicht! Allzu oft neigen Hochglanzmagazine dazu, zierliche, fitte und oft dünne Personen zu zeigen, die über perfekte Gewässer paddeln. Nun, es ist an der Zeit, dass wir dieses Image ändern.

 

 

Wählen Sie das richtige SUP-Board für Ihr Körpergewicht

 

Die Wahl des richtigen Stand-Up-Paddle-Boards ist der Schlüssel zu einer guten Zeit auf dem Wasser. Bevor Sie sich von Ihrem hart verdienten Geld trennen – nehmen Sie sich etwas Zeit, um zu recherchieren, ob das Stand Up Paddle Board das Richtige für Sie ist.

 

 

Es gibt ein paar Dinge, die Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie das richtige SUP-Board für Ihr Gewicht, Ihre Größe und Ihren Körpertyp auswählen, insbesondere wenn Sie eine größere Person sind. Die besten Wasser Rudergeräte? Empfehlungen, Tests und Erfahrungen

 

Ihre Größe oder Ihr Gewicht haben keinen Einfluss darauf, wie viel Spaß Sie beim Paddeln haben. Deine Größe hat auch keinen Einfluss darauf, ob du in diesem Sport gut werden kannst oder nicht. Ein erfahrener Paddle-Boarder zu sein, hat nichts mit dem Körperbau zu tun, sondern damit, ob Sie die Fähigkeiten haben, das Gleichgewicht und das Manövrieren auf einem Brett zu meistern oder nicht.

 

Es ist ein Mythos zu sagen, dass ein großer Kerl nicht paddeln sollte. Jeder, jedes Alter und jede Größe kann auf ein SUP springen und ins Wasser springen. Unabhängig von Ihrem Können und selbst wenn Sie ein großer Kerl sind, ist Paddle-Boarding ein großartiger Sport, den jeder mindestens einmal ausprobieren sollte.

 

Anstatt sich beim Paddeln auf Ihr Gewicht zu konzentrieren, sollten Sie sich stattdessen auf die richtige Ausrüstung konzentrieren. Wenn Sie nicht das richtige Board für Ihr Gewicht haben, kann dies Ihre allgemeine Fähigkeit zum Paddeln beeinträchtigen. Lohnt sich ein Spinning Bike?

 

Verbessern Sie Ihren Gleichgewichtssinn

 

Natürlich ist Stand Up Paddle Boarding eine großartige Übung, um Ihr Gleichgewicht zu perfektionieren. Ihr Schwerpunkt wird wirklich getestet, während Sie auf dem Wasser sind, und dies ist eine großartige Möglichkeit, die Propriozeption zu üben, oder wie sich Ihr Körper im Raum bewegt. Lohnt sich eine Hantelbank?

Paddle Boarding ist ideal für alle Körpertypen

 

Ich kann nicht genug betonen, wie großartig ein Sport-Paddle-Boarding für alle Körpertypen ist. Egal, ob Sie ein wenig mehr verlieren möchtenoder einfach nur Ihre Muskeln stärken möchten, Paddleboarding ist eine großartige aerobe Aktivität, die Sie begleiten können. Hier sind einige der Vorteile, die Sie von diesem Wassersport erwarten können. Lohnt sich ein Personal Trainer?

 

Stehen Sie in der richtigen Position

 

Vermeiden Sie es auch, aufrecht auf und ab zu stehen. Stellen Sie sich stattdessen in eine ähnliche Position wie beim Surfen. Stellen Sie Ihre Füße auf, halten Sie Ihren Körper leicht nach vorne geneigt, aber achten Sie darauf, sich nicht zu beugen.

 

Stellen Sie sich in die Mitte des Bretts, sodass Ihr Brett flach auf dem Wasser aufliegt. Stellen Sie Ihre Füße nicht zu sehr auf beiden Seiten, damit Sie nicht versehentlich umkippen. Halte deine Knie leicht gebeugt, damit du dich stabilisieren kannst.

Schauen Sie beim Paddeln nicht auf Ihr Board, sondern richten Sie Ihre Augen nach vorne, damit Sie ein besseres räumliches Bewusstsein haben. Auch dies hilft Ihnen beim Ausbalancieren. Lohnt sich ein Rudergerät?

Tolles Cardio-Training mit geringer Belastung

 

Die physische Handlung, Ihren Körper ständig zu bewegen, wird zu einem großartigen Cardio-Training mit geringer Belastung. Bringen Sie Ihr Herz in Schwung, ohne sich Gedanken über übermäßige Belastung Ihrer Gelenke machen zu müssen. Sie werden überrascht sein, wie viel Energie das Paddeln kostet.

Finden Sie das richtige Board für Ihre Größe

 

Auch die Dicke der Platte ist wichtig. Ein Stand Up Paddle Board mit einer Dicke von 6 Zoll erhöht Ihren Schwerpunkt. Dies wiederum erzeugt ein schwebendes Brett, das sich ziemlich wackelig anfühlt. Entscheiden Sie sich stattdessen für ein 5 Zoll dickes SUP – mit guter Steifigkeit.

 

Ein stabiles Stand Up Paddle Board hat eine breitere Form und Kanten, die sich nicht verjüngen. Eine größere Person sollte sich für ein breiteres Brett und normalerweise eine längere Länge entscheiden – da dies die Oberfläche der Plattform und damit die Stabilität erhöht. Stand Up Paddling allein: Gute Idee? Sicherheitstipps

 

Größere Boards sind normalerweise etwas schwerer als Boards mit kürzerer Länge oder Breite. Wenn Sie also eine schwache Oberkörperkraft haben, überprüfen Sie unbedingt das Gewicht des Boards, um sicherzustellen, dass es nicht zu schwer für Sie ist. Das Paddeln selbst gehört nicht zu den anstrengenderen Aktivitäten, sobald Sie auf dem Wasser sind, aber das Tragen der Ausrüstung kann umständlich sein.

Bauen Sie Ihre Kernkraft auf

 

Stand Up Paddle Boarding ist eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Kernkraft zu verbessern. Das Manövrieren auf einem Brett erfordert eine hervorragende Kernkraft. Je mehr Sie üben, auf dem Wasser zu schweben, desto mehr werden Sie Ihren Kern ansprechen.

Vergessen Sie Ihr Gewicht, verstehen Sie stattdessen, wie man balanciert

 

Vergessen Sie Übergewicht oder eine schwere Person und konzentrieren Sie sich stattdessen auf die richtige Körperhaltung. Der Schlüssel zum Paddeln ist eine ausgewogene Haltung. Wenn Sie das schaffen, können Sie Ihr Selbstvertrauen in diesen Sport stärken. Es ist leicht, sich in Ihrem Gewicht zu verfangen und ob Sie zu schwer für ein Stand-Up-Paddle-Board waren oder nicht. Paddeln mit Kindern: Ab welchem ​​Alter können Sie mit dem Paddeln beginnen?

Paddelbrett in ruhigen Gewässern

 

Es ist auch wichtig, das Paddeln in ruhigem Wasser zu üben. Wenn Sie an einem windigen Tag oder in unruhigem Wasser unterwegs sind, werden Sie durch die ständigen Wellen und Wellen viel leichter das Gleichgewicht verlieren. Gegen diese Wellen ankämpfen zu müssen, kann auch ein wenig beängstigend für Ihre Beinmuskulatur sein, was dazu führen kann, dass Sie sich instabil und wackelig fühlen. Wie aufs SUP-Board kommen, wenn man heruntergefallen ist?

 

Fazit

 

Unabhängig von Ihrer Größe, Ihrem Gewicht oder Ihrem Körpertyp ist Stand-Up-Paddle-Boarding eine Sportart, die Sie ausprobieren sollten.

 

Lassen Sie sich nicht von bildschönen Bildern von dünnen, kleinen Menschen beim Paddeln überwältigen. Ich hoffe, mein Guide hat Ihnen geholfen, Sie zu inspirieren und Ihr Selbstvertrauen zu stärken, damit Sie mit Leichtigkeit aufs Wasser gehen können! Warum ist mein Paddelbrett wackelig?