Solarpanel für Haus auswählen: Darauf achten!

In diesem Leitfaden werden wir alles aufschlüsseln, was Sie wissen müssen, um die besten Solarmodule für Ihr Zuhause auszuwählen. Wir werden Themen wie Dacheigenschaften, finanzielle Anreize und Wartung ansprechen. Zunächst müssen wir uns mit der Funktionsweise von Solarmodulen befassen, damit Sie besser verstehen, warum es wichtig ist, die richtige Art zu wählen.

 

 

Wenn Sie sich entscheiden, die verantwortungsbewusste Entscheidung zu treffen, auf erneuerbare Energien umzusteigen, kann die Anzahl der Optionen überwältigend sein. Solarenergie ist eine fantastische Möglichkeit, Energiekosten zu senken, den Wert Ihrer Immobilie zu steigern und zu einem umweltfreundlicheren Lebensstil überzugehen. Sie müssen jedoch die besten Solarmodule auswählen, wenn Sie alle Vorteile der Sonne maximieren möchten.

 

 

Wie funktionieren Sonnenkollektoren?

 

Solarmodule für Privathaushalte enthalten Silizium-Photovoltaikzellen (PV). Wenn die Sonne auf die Solarmodule scheint, erzeugen die PV-Zellen mithilfe des photovoltaischen Effekts Strom. Der Strom der Sonne ist Gleichstrom (DC), der nicht geeignet ist, um Ihre Haushaltsgeräte mit Strom zu versorgen. Die Energie wird also an Ihren Wechselrichter gesendet, um Wechselstrom (AC) zu erzeugen, um Strom zu erhalten.

 

 

Bei der Installation von Solarmodulen installiert Ihr örtliches Energieversorgungsunternehmen auch einen Verbrauchszähler. Dieser Zähler misst, wie viel Energie zu Ihnen nach Hause gesendet wird und wie viel überschüssige Energie in das Netz zurückfließt. Dieser Prozess wird als „Nettomessung“ bezeichnet und kann Besitzern von Solarmodulen die Möglichkeit bieten, Gutschriften für die Rückspeisung überschüssiger Energie in das Netz zu erhalten

Die Schalttafel ist dafür verantwortlich, den Wechselstrom an die Geräte Ihres Hauses zu senden. Ein einzigartiger Aspekt der Schalttafel ist, dass sie so konzipiert ist, dass sie zuerst Solarenergie nutzt, bevor sie Strom aus dem Netz bezieht, wodurch sichergestellt wird, dass Sie das volle Potenzial Ihrer Solarmodule maximieren.

Oft bringt Ihnen der Strom, den Sie nicht aus dem Netz verbrauchen, jeden Monat Gutschriften auf Ihrer Stromrechnung ein. Hausbesitzer mit Solarmodulen haben eine Stromrechnung, die aus Energie besteht, die sie aus dem Netz kaufen, abzüglich der Gutschriften, die sie verdienen, indem sie ihre ungenutzte Solarenergie an das Netz senden.

 

Minimale Wartung

 

Abgesehen davon, dass sie extrem effizient sind, sind Solarmodule relativ wartungsarm. Die einzige wesentliche Wartung, die erforderlich ist, besteht darin, sicherzustellen, dass sie sauber sind und dass kein Staub oder Schmutz das Sonnenlicht blockiert. Hausbesitzer müssen ihre Paneele je nach Wetter und Standort nur ein- oder zweimal im Jahr reinigen.

Nachdem Sie im Voraus in die Installation Ihres Solarmodulsystems investiert haben, zahlen Sie wenig bis gar kein Geld für den Betrieb und die Wartung Ihrer Module.

 

 

Mehrere namhafte Solarunternehmen bieten eine umfangreiche Langzeitgarantie, die Reparaturen abdeckt. Da es keine beweglichen Teile gibt, müssen Sie sich keine Gedanken über Verschleiß oder andere Schäden machen, die mit anderen Stromquellen einhergehen. Möglicherweise müssen Sie einige Ihrer Module alle 5 bis 10 Jahre austauschen, aber Ihr Solarunternehmen übernimmt möglicherweise die neuen Module.

 

Wirtschaftswachstum

 

Bei der Auswahl von Solarmodulen für Ihr Zuhause müssen Sie einige Faktoren berücksichtigen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige System für Ihren gesamten Strombedarf erhalten. Während Ihr Solarunternehmen Sie bei der Auswahl des besten Plans beraten kann, müssen Sie alle notwendigen Details kennen, bevor Sie investieren. Nachfolgend sind einige der kritischen Aspekte aufgeführt, die bei der Auswahl von Solarmodulen zu berücksichtigen sind.

 

Obwohl dies ein indirekter Vorteil der Umstellung auf Solarenergie ist, können Sie nach der Umstellung auf erneuerbare Energien immer noch stolz darauf sein. Der Großteil der Solarkosten fließt in die Installation und Herstellung, was zur Schaffung lokaler Arbeitsplätze beiträgt. Sie fördern auch das Wachstum einer neuen Industrie, die in naher Zukunft Millionen von Menschen beschäftigen könnte und gleichzeitig dazu beiträgt, den Planeten vor dem Klimawandel zu schützen. Lohnt sich ein Solarstromspeicher?

 

Wie viel Energie benötigen Sie?

 

Wir haben oben erwähnt, dass es bei der Auswahl eines Solarmodulsystems entscheidend ist, Ihren Strombedarf zu kennen. Wenn Sie wissen, wie viel Strom Ihr Haushalt verbraucht, ist es einfacher, das richtige System auszuwählen, das genügend Strom liefert, um Ihren Lebensstil zu unterstützen. Einige Haushalte verbrauchen mehr Strom als andere, daher ist der Ausgangspunkt, zu berechnen, wie viel Energie Sie pro Monat in Kilowatt verbrauchen.

Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor ist, wann Sie den größten Teil Ihrer Energie verbrauchen. Wenn Sie und Ihre Familie die meiste Zeit des Tages außer Haus sind, verbrauchen Sie morgens und abends mehr Strom. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, den Energiebedarf Ihrer Solaranlage zu berechnen, können Sie sich auch an Ihren Installateur wenden.

Wie viele Solarmodule brauche ich?

 

Wenn Sie darüber nachdenken, auf Solarenergie umzusteigen, stellt sich eine Frage: Wie viele Solarmodule brauche ich? Zunächst müssen Sie den täglichen Energieverbrauch Ihres Haushalts berechnen. Eine einfache Möglichkeit, dies festzustellen, besteht darin, Ihr Elektrizitätsunternehmen anzurufen, einen Jahresbericht mit monatlichem Verbrauch anzufordern und den Energieverbrauch Ihres Haushalts zu ermitteln.

Sobald Sie einen monatlichen Durchschnitt in Watt haben, teilen Sie diesen durch 30, um Ihren täglichen Energieverbrauch zu erhalten. Ein Bonus bei der Berechnung des täglichen Energieverbrauchs Ihres Haushalts besteht darin, festzustellen, welche Geräte am meisten Strom verbrauchen. Wenn Sie feststellen, dass bestimmte Geräte zu viel Energie verbrauchen, ist es möglicherweise an der Zeit für ein Upgrade. Lohnt sich ein Lichtwecker?

 

 

Nachdem Sie den Gesamtverbrauch Ihrer Hauptgeräte ermittelt haben, können Sie die Größe Ihres Solarpanelsystems auswählen. Der durchschnittliche Hausbesitzer benötigt zwischen 20 und 25 Paneele, um genügend Energie für die Stromversorgung seines Hauses bereitzustellen. Die Anzahl der Paneele kann je nach Standort, individuellem Paneeldesign und Dachbeschaffenheit variieren (siehe unten).

Lohnen sich Sonnenkollektoren?

 

Vielleicht wurden Sie bereits von einem begeisterten Solar-Verkaufsteam angesprochen, das Ihnen sagt, dass Sie durch den Wechsel zu Solar Geld sparen können. Obwohl dies auf lange Sicht zutreffen kann, ist die Investition in Solar nicht so einfach, wie ein paar Paneele auf Ihr Dach zu werfen. Wie bei jeder langfristigen Investition müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden, um sicherzustellen, dass Sie das Beste aus Ihren Solarmodulen herausholen.

 

 

Vor diesem Hintergrund bietet der Wechsel zu Solar viele Vorteile, einschließlich Geldeinsparungen. Bevor Sie sich mit Investitionsüberlegungen befassen, finden Sie im Folgenden einige der Vorteile, die Sie von Solaranlagen erwarten können.

Saubere Energie

 

Solarenergie verursacht keine Umweltverschmutzung, weshalb sie zu einer so beliebten Wahl für Hausbesitzer geworden ist, die an einer umweltfreundlicheren Lebensweise teilnehmen möchten. Mit der Sonne erhalten Sie eine unbegrenzte Energieversorgung, die die Ozeane, die Ozonschicht oder die Landschaft nicht beeinträchtigt.

 

 

Energie aus der Sonne ist 100 % sauber und erneuerbar. Indem Sie auf Solarenergie umsteigen, verringern Sie die Abhängigkeit unserer Gesellschaft von Öl und anderen umweltschädlichen Energiequellen. Öl, Gas und fossile Brennstoffe produzieren schädliche Emissionen, die sich negativ auf unsere Luft und unser Wasser auswirken und Ökosysteme für Tausende von Arten zerstören.

Niedrigere Energierechnung

 

Eines der wichtigsten Verkaufsargumente für Solaranlagen ist die drastische Senkung Ihrer Energiekosten. Da Sie weniger Strom aus dem Netz beziehen, können Sie mit einem Rückgang Ihrer Stromrechnung rechnen. Sonnenkollektoren helfen Ihnen nicht nur, Geld zu sparen, sondern sie können Ihnen auch Geld einbringen. Wenn Sie den ganzen Tag über Strom erzeugen, können Sie einen Teil dieses Stroms an das Netz zurückverkaufen und Guthaben verdienen (die Tarife variieren je nach Standort). Lohnt sich ein Luftentfeuchter?

 

Überall verfügbar

 

Sie können Sonnenkollektoren überall dort verwenden, wo es Sonnenschein gibt. Daher sind Sonnenkollektoren eine ausgezeichnete Wahl für Menschen, die an abgelegenen Orten leben und keinen einfachen Zugang zu nationaler Stromversorgung haben. Solar-Kits werden weltweit installiert, um denjenigen zu helfen, die möglicherweise keinen einfachen Zugang zu Standardstrom haben.

Wie lange halten Solarmodule?

 

Die Lebensdauer von Solarmodulen liegt zwischen 25 und 30 Jahren, abhängig von Ihrem Solarunternehmen und wie gut Sie sie warten. Vor diesem Hintergrund werden Ihre Solarmodule nicht nach ein paar Jahrzehnten plötzlich aufhören, Energie zu produzieren. Stattdessen nimmt ihre Effizienz im Laufe der Zeit allmählich ab. Die Degenerationsrate von Solarmodulen variiert je nach Unternehmen und Standort.

Wie reinige ich Solarmodule?

 

Ein bemerkenswerter Aspekt von Sonnenkollektoren ist, dass sie wenig Wartung erfordern. Regen kann auch dazu beitragen, Staub und Schmutz zu entfernen, um ihre Effizienz zu steigern. Sie müssen jedoch von Zeit zu Zeit manuell gereinigt werden. Der erste Tipp für diese Heimwerkeraufgabe ist, Ihr Solarpanelsystem vor der Reinigung immer auszuschalten, um sicherzustellen, dass Sie sicher sind.

Reinigen Sie Ihre Platten immer an einem bewölkten Tag. Wenn Sie Ihre Platten an einem sonnigen Tag reinigen, kann die Sonne schnell Wasser verdunsten und Schlieren hinterlassen. Die meisten Hausbesitzer wählen den frühen Morgen für die Reinigung, da der Morgentau dazu beitragen kann, Schmutz, der sich auf den Paneelen angesammelt hat, aufzuweichen.

 

 

Investieren Sie nach Möglichkeit in Geräte, mit denen Sie Ihre Platten vom Boden aus reinigen können, um Verletzungen zu vermeiden. Diejenigen, die nicht vom Boden aus reinigen können, sollten das Dach nur betreten, wenn sie die erforderliche Sicherheitsausrüstung tragen.

Meistens ist eine Reinigung nicht notwendig. Sofern Sie keine merklichen Flecken oder Schmutz auf Ihren Platten haben, müssen Sie sie wahrscheinlich nicht mühsam reinigen.

Dacheigenschaften

 

Viele Hausbesitzer machen sich Sorgen um ihr Dach, wenn sie Solarmodule installieren. Glücklicherweise beschädigen Solarmodule Ihre Dachkonstruktion während der Installation normalerweise nicht. Das erste, was Sie berücksichtigen sollten, ist das Material Ihres Daches. Asphaltschindeln sind am beliebtesten, und es ist einfach, Paneele darauf zu installieren. Stehende Metalldächer sind am besten mit Solarmodulen kompatibel und bieten die billigste Installation.

Der Winkel Ihres Daches ist ein weiteres Merkmal, an das Sie denken sollten, wenn Sie auf Solarenergie umsteigen. Der ideale Winkel für Solarmodule beträgt etwa 30 bis 45 Grad. Wenn Sie jedoch ein steileres Dach haben, müssen Sie sich dennoch keine Gedanken über die Installation von Paneelen oder die Behinderung Ihrer Energieproduktion machen.

Hausbesitzer mit einem Flachdach können immer noch Sonnenkollektoren installieren, aber Sie müssen Halterungen verwenden, um sie zur Sonne zu neigen.

 

Selbst wenn Sie sich geografisch an einem günstigen Standort befinden, können andere Hindernisse die Energieproduktion Ihrer Solarmodule beeinträchtigen. Es wäre am besten, wenn Sie nach großen Gebäuden, Bergen, Bäumen oder anderen Dingen Ausschau halten, die die Sonne blockieren könnten. Denken Sie daran, dass jedes Ihrer Solarmodule zusammenarbeitet, sodass selbst eine kleine Anzahl von Modulen, die durch Schatten blockiert werden, die Effizienz beeinträchtigen können.

Wenn Sie sich Sorgen darüber machen, ob Ihr Standort die Leistung Ihres Solarmodulsystems beeinflusst, können Sie mit Ihrem Solarunternehmen sprechen, um zu erfahren, welche Ratschläge es zu bieten hat.

Wie lange dauert es, bis sich Solarmodule amortisieren?

 

Da das durchschnittliche Solarpanelsystem für Privathaushalte etwa 25 Jahre hält und die durchschnittliche Amortisationszeit neun Jahre beträgt, können Hausbesitzer damit rechnen, etwa 16 Jahre lang deutlich günstigere oder kostenlose Energie zu haben. Wenn Sie langfristig denken, ist die Installation von Solarmodulen eine der besten Entscheidungen, die Sie treffen können, um die Energiekosten zu senken.

Obwohl die Umweltvorteile einer der Hauptvorteile des Wechsels zu Solar sind, möchten viele Hausbesitzer immer noch wissen, wann sich ihre Investition auszahlt. Bei Solar müssen Sie Ihre solare Amortisationszeit berechnen. Die solare Amortisationszeit hängt von einigen verschiedenen Faktoren ab, einschließlich Ihres Standorts, Ihres Solarunternehmens und Ihres Energieverbrauchs.

Funktionieren Solarmodule nachts?

 

Aufgrund des Mangels an Sonnenlicht produzieren Sonnenkollektoren nachts keine Energie. Sie können Ihr Zuhause jedoch weiterhin mithilfe von Net-Metering mit Strom versorgen. Die gesamte Energie, die Sie nicht verbrauchen, wird an das Netz zurückgesendet, aber Sie können diese Energie nachts zurückgewinnen. Sie können auch Solarbatterien verwenden, um Energie für die Nacht zu speichern. Solarbatterien können jedoch teuer sein.

 

Was ist mit bewölkten Tagen?

 

Obwohl Sonnenkollektoren bei klarem Himmel effizienter sind, können sie dennoch Strom durch indirektes Sonnenlicht erzeugen. Wenn Wolken die Sonne blockieren, können Sie immer noch damit rechnen, dass Sie genug Energie haben, um Ihre Geräte mit Strom zu versorgen. Regen kann möglicherweise die Effizienz Ihrer Module beeinträchtigen, da er Staub oder Schmutz wegspülen kann, der sich im Laufe der Zeit ansammelt.

Die Wahl von Sonnenkollektoren für das Haus: Fazit

 

Ohne Zweifel ist die Installation von Solarmodulen ein spannender Prozess. Wenn Sie alle Vorteile bündeln, ist es auch eine ausgezeichnete Investition. Wenn Sie nach weiteren Informationen über die Erzeugung von Solarenergie suchen, können Sie sich andere Beiträge in unserem Blog ansehen. Wir decken verschiedene Themen ab, wie z. B. Solarbatterien, Solarunternehmen und mehr.

 

Es gibt einige Dinge zu beachten, bevor Sie Solarmodule für Ihr Zuhause auswählen, daher hoffen wir, dass dieser Leitfaden hilfreich war. Denken Sie daran, immer Ihre Dacheigenschaften, lokale finanzielle Anreize und das Solarunternehmen, das Sie beauftragen, zu berücksichtigen, bevor Sie sich entscheiden.