Wasser Wassertropfen Reinigung Ultraschall sauber

Lohnt sich ein Ultraschallreiniger?

Als Hintergrund: Ein Ultraschallreiniger verwendet Wärme und Ultraschallwellen von 20–40 kHz, um Reinigungslösungsmittel zu bewegen, um ihre Wirkung zu verstärken. Vereinfacht gesagt bilden sich durch die Schallwellen kleine Kavitationsblasen, die im Wesentlichen Teilvakuumblasen sind, die durch Druckwellen in der Flüssigkeit entstehen, und diese Blasen platzen mit viel Energie, was die Reinigungslösung bei der Entfernung von Schmutz unterstützt. Fett und andere Verunreinigungen.

 

 

Wenn Sie so etwas wie ich sind, verbringen Sie wahrscheinlich viel Zeit damit, schmutzige alte Teile zu schrubben (da muss irgendwo ein Witz drin sein), also ist die Aussicht auf einen billigen Ultraschallreiniger ziemlich attraktiv. Lassen Sie es fallen, schalten Sie es ein und kommen Sie eine Stunde später zu einem sauberen Vergaser zurück – kein Schrubben, oder? Aber für 100 Euro oder weniger fragen Sie sich, ob sie es wirklich wert sind und was sie tun können. Um das herauszufinden, kaufte ich den billigsten da draußen, den Ultraschallreiniger, und testete ihn, um zu sehen, ob er einen Dreck wert ist.

 

Was ist ein Ultraschallreiniger?

 

Wenn Sie einen Ultraschallreiniger einschalten, macht er ein schreckliches Geräusch, aber es ist diese lästige hohe Vibration, die die Schwerstarbeit leistet. Ultraschallreiniger arbeiten mit Kavitation, einem Phänomen, bei dem schnelle Druckänderungen einen Hohlraum in einer Flüssigkeit erzeugen, der als Blase eingeschlossen ist.

 

 

Ultraschallreiniger sehen ein bisschen aus wie Friteusen auf der Arbeitsplatte; Die meisten sind kleine silberne Kästen mit einem kleinen Reservoir und einem Korb, in dem Sie alles aufbewahren können, was Sie reinigen. Machen Sie einen kurzen Rundgang durch YouTube, und Sie werden alle möglichen Videos finden, die zeigen, wie Menschen schwarze, mit Schmutz verkrustete Ketten in Ultraschallreiniger werfen. Nach ein paar Sternenwischen, um den Lauf der Zeit zu zeigen, kommen makellos sauber aussehende Teile aus dem Bad.

 

 

Anstatt an die Oberfläche zu schwimmen, explodieren diese winzigen Bläschen mit genügend Kraft, um Verunreinigungen wie Staub, Schmutz und Öl zu entfernen, die an harten Oberflächen haften. Da Ihre Kette oder Kassette in die zu rührende Lösung eingetaucht ist, können diese Blasen eindringen und schwer zugängliche Stellen an Ihrer Kette und Kassette schrubben. Anbei die besten Akku-Staubsauger gegen Tierhaare.

 

So verwenden Sie einen Ultraschall-Schmuckreiniger

 

Die meisten Ultraschall-Schmuckreiniger arbeiten mit einer Reinigungslösung, die verwendet wird, um den Tank der Maschine gemäß den Anweisungen des Herstellers zu füllen. Einige Modelle auf dem Markt arbeiten jedoch mit Leitungswasser. Dies hängt natürlich vom Modell ab, also überprüfen Sie die Anweisungen Ihres speziellen Modells sorgfältig vor der Verwendung.

 

 

Sobald der Tank gefüllt ist, legen Sie die Schmuckstücke in die Reinigungslösung und schalten Sie die Maschine ein. Wenn Sie mehrere Artikel hineinlegen, achten Sie einfach darauf, dass sich die Schmuckstücke nicht gegenseitig beschädigen. Die Verwendung eines Ultraschall-Schmuckreinigers ist einfach und zeitsparend. Alles, was Sie tun müssen, ist, ein paar Schritte zu befolgen, die für die meisten Reiniger auf dem Markt gleich sind.

 

Wenn der Kreislauf in Gang kommt, werden Sie die Ultraschallschwingungen bemerken, die sich durch die Flüssigkeit bewegen und bewegte Blasen aufwirbeln. Die dabei entstehende Hitze und der Druck beginnen, den angesammelten Schmutz zu entfernen. Sie können die Hitze und Intensität des Reinigers nach Bedarf einstellen.

 

Stellen Sie sicher, dass das Wasser heiß ist, um die effektivste Reinigung zu erzielen. Viele Leute überspringen diesen Schritt und verwenden stattdessen kaltes Wasser, aber das reinigt nicht so effektiv wie die Verwendung von heißem Wasser. Einige Modelle von Ultraschall-Schmuckreinigern haben eine eingebaute Heizfunktion, die das Wasser für die beste Reinigung auf der richtigen Temperatur hält. Verwenden Sie jedoch kein kochendes Wasser, da dies Ihren Schmuck beschädigen kann. Ist die Anschaffung von einem Nass-Trockensauger sinnvoll oder nicht?

 

Nachdem der Reinigungszyklus abgeschlossen ist, lassen Sie Ihre Schmuckstücke am besten einige Minuten im Wasser, damit sich der Schmutz von den Gegenständen löst. Spülen Sie die Gegenstände ein letztes Mal ab. Sie können dies manuell oder im Ultraschallreiniger tun. Verwenden Sie einfach sauberes Wasser und trocknen Sie die Artikel anschließend mit einem weichen Tuch.

 

Nehmen Sie schließlich Ihre Schmuckstücke heraus, spülen Sie sie mit klarem Wasser ab, um die Reinigungslösung zu entfernen, und entfernen Sie dann mit einer weichen Bürste alle anhaftenden Schmutzpartikel von den Schmuckstücken. Das muss nicht lange dauern, da der Schmutz bereits gelöst ist. Stellen Sie nur sicher, dass Sie die schwierigen Bereiche wie Krallen und Ritzen Ihrer Gegenstände bürsten.

 

Lohnt sich ein Ultraschallreiniger? Ergebnisse und Schlussfolgerungen

 

Keiner der Geräte war vollständig von der Lösung bedeckt, selbst wenn er vollständig zerlegt war, aber das Drehen der Teile nach jedem Zyklus hat die Arbeit erledigt, selbst wenn der Deckel nicht schließen würde. Insgesamt bin ich begeistert von den Ergebnissen, die ich mit der Einheit erzielt habe, auch wenn keine der Kohlenhydrate wahnsinnig dreckig war, als ich anfing, aber ich denke, die Vorher- und Nachher-Aufnahmen der Mikuni-Rundrutschen beweisen den Punkt.

 

 

Kurz gesagt, ich war derzeit überrascht, wie viel dieser kleine Reiniger in einem kurzen fünfminütigen Reinigungszyklus erreichen konnte – ohne Zweifel mehr, als ich mit der üblichen Kohlenhydrat-Reiniger-und-Schrubb-Methode erreicht hätte. Ich habe die meisten Teile in mehreren Fünf-Minuten-Zyklen durchlaufen lassen und 10-15 Minuten für jedes Teil aufgewendet.

 

Weiterführende Literatur

 

Ultraschallreiniger Brillen » Unabhängiger Expertentest: Geräte unter 50€

Ultraschallreiniger Test 2022 • Die 8 besten Ultraschallreiniger im Vergleich