Frau tippt am Laptop Warum ist der Schutz von Kundendaten so wichtig

Warum ist der Schutz von Kundendaten so wichtig?

Eines ist klar, ohne gewisse Daten seiner Kunden kann ein Unternehmen gar nicht arbeiten. Nur ist es dabei wichtig zu wissen, unter welchen Voraussetzungen Kundendaten überhaupt verarbeitet werden dürfen und welche Pflichten dabei zu erfüllen sind.

 

Beim Datenschutz handelt sich um den Schutz von Daten. Genauer gesagt, von personenbezogenen Daten. So ein Schutz wird dann nötig, wenn von verantwortlichen Stellen im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung personenbezogene Daten verarbeitet werden. Wenn man den Datenschutz nicht einhält, werden entscheidende europäische sowie nationale Gesetze verletzt. Werden gegen diese Bestimmungen verstoßen, können Bußgelder in Millionenhöhe möglich sein.

 

 

Was ist mit dem Begriff Datenschutz gemeint?

 

Für den Begriff Datenschutz gibt es keine besondere Definition. Es geht hauptsächlich darum, die Informationen zu schützen, welche nicht für die Allgemeinheit zugänglich sein müssen. Ein Datenschutzbeauftragter kann zum Beispiel dabei unterstützen, dass der Schutz entsprechend besser gewährleistet ist.

 

Beim Datenschutz sind dabei die Informationen relevant, welche in einem unmittelbaren oder mittelbaren Zusammenhang zu bestimmten Personen stehen. Dazu gehören beispielsweise persönliche sowie private Daten. Vor allem Kontaktdaten, wie Namen, Telefonnummern, Anschriften, Geburtstage oder E-Mail-Adressen gehören dazu.

 

Auch generell formulierte Daten, wie beispielsweise gewisse Verhältnisse sowie Beziehungen, welche zu den Kategorien der personenbezogenen Daten zählen. Der Datenschutz bezieht sich also auf den Schutz von personenbezogenen Daten und darüber hinaus auch auf den Schutz der Freiheit jedes einzelnen Menschen, selbst bestimmen zu können, was mit den eigenen Daten geschieht und wann diese von wem verarbeitet werden.

 

Wenn man es einfach erklären möchte, beschreibt der Datenschutz den Schutz vor unerlaubter Datenverarbeitung sowie den im Grundgesetz festgelegten Schutz des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung. Mit den Maßnahmen zum Datenschutz werden die Persönlichkeitsrechte geschützt als auch die Privatsphäre gewahrt. Der Schutz von Daten kommt immer dann zum Tragen und ist dann verpflichtend, wenn personenbezogene Daten i.S.d. der DSGVO sowie des BDSG-neu verarbeitet werden.

 

Welche Unternehmen müssen Datenschutz betreiben?

 

Jedes in der EU tätige Unternehmen wird durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zum Datenschutz verpflichtet. Das trifft z.B. bei einer Rohrreinigung (auch wenn hier Datenschutz vielleicht nicht das Erste ist, an was man denkt) zu, aber beispielsweise natürlich auch bei Pflege- und Betreuungsdiensten, Nagelstudios, Reisebüros, oder einem Onlineshop für Möbel. Die Datenschutzverordnung ist in Europa die Wichtigste aller Datenschutzbestimmungen. Die Umsetzung müssen die Unternehmen durch geeignete Maßnahmen unbedingt beachten.

 

Wie wichtig ist der Datenschutz wirklich?

 

Aufgrund des enorm angestiegenen technologischen Fortschritts in den letzten Jahren, Jahrzehnten, haben sich natürlich auch sehr viele Möglichkeiten und dabei leider auch ungeahnte Gefahren ergeben. Früher wurden Daten nur analog aufgenommen und heute geschieht das alles vorwiegend digital sowie autonom. So können personenbezogene Daten erhoben werden, selbst wenn die Beteiligten dies nicht möchten oder überhaupt etwas davon wissen.

 

Zum Beispiel werden auf Internetseiten andauernd Daten erhoben und die Nutzer wissen zwangsläufig nicht immer davon. Dabei kann e sich um recht wertvolle Daten handeln. Das kann persönliche Gründe haben, sich also um sehr vertrauliche Daten handeln, oder wirtschaftliche Gründe haben (können Aufschluss über das Konsumentenverhalten geben, was besonders wertvoll für die entsprechenden Unternehmen ist).

 

Diese Daten sind im Internet nicht zwangsläufig sicher und Profis können sich meist ohne Probleme Zugang zu den Daten verschaffen. Sie selbst haben dann große wirtschaftliche Vorteile davon. Aus diesem Grund müssen die Daten, welche erhoben werden, immer optimal geschützt sein. Kunden sollen so bestmöglich geschützt werden und Unternehmen sollen nicht angreifbar für potenziell empfindliche Strafen sein.